Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Natürlich ist dies für Sie alles andere als Routine und Sie haben sicherlich viele Fragen.
Einige Fragen habe ich hier für Sie mit meinen Antworten zusammen gestellt.
Falls noch Fragen offen sind scheuen Sie sich nicht, mich zu kontaktieren.

Was bieten Sie an?

für folgende Möglichkeiten stehe ich / stehen wir zur Verfügung:

Gesang in der Messe mit Pianobegleitung / in Ausnahmefällen acapella
Gesang in der Totenhalle mit Pianobegleitung / in Ausnahmefällen acapella
Begleitung der Gemeindelieder durch meinen Pianisten auf dem Epiano, falls kein Organist vor Ort ist
Anstimmen und Mitsingen der Gemeindelieder durch mich
Gesang a capella am Grab
Gesang mit Akkordeonbegleitung am Grab / auf dem Weg zur Grabstätte
Halten der Trauerrede/Lesen von Texten
Diese Aufgabe kann mein Pianist Manfred Heinen übernehmen, der häufig als freier Redner engagiert wird. Um dieses Angebot zu nutzen nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit Manfred Heinen auf.

In welchen Besetzungen kann man Sie buchen?

Ich werde von meinem Pianisten Manfred Heinen am Epiano bzw Akkordeon begleitet und trete grundsätzlich nicht solo zu vorgefertigten Playbacks auf.

Eine Begleitung durch den zuständigen Organisten biete ich nicht an,
da ich diesen natürlich nicht kenne
und meist die Zeit für eine ausreichende Probe fehlt.
Natürlich könnte man dies evtl arrangieren.
Hier hätten Sie aber dann keinen finanziellen Vorteil.
Zudem bin ich mit meinem Pianisten sehr gut eingespielt und weiß, dass auf ihn auch bei schwierigen Stücken Verlass ist.

In manchen Fällen singe ich auch unbegleitet.
Dies ist zum Beispiel eine Möglichkeit, wenn Sie eine Sängerin für die eigentliche Beisetzung auf dem Friedhof am Grab wünschen.
Nicht alle Stücke eigenen sich hierfür und können unbegleitet gesungen werden.
Fragen Sie einfach nach und ich beantworte gerne Ihre Fragen.

Wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten für die musikalische Gestaltung einer Beerdigungszeremonie richten sich nach Termin, Fahrtstrecke und Zeitaufwand.

Sie liegen in der Regel für meinen Pianisten und mich zusammen bei 250-300 Euro plus Fahrtkosten (40 cent / Kilometer / Hin-und Rückfahrt von 41065 Mönchengladbach)

Fragen Sie gerne nach und Sie erhalten umgehend ein genaues unverbindliches Angebot.

In dem genannten Preis enthalten sind:

Gesang von 1- 4 Stücken ( bei normaler Länge der Zeremonie von 45 – max. 60 Minuten )
Gage Pianist zur Begleitung der Soli / evlt Begleitung von 1-3 Gemeindelieder
Bearbeitungsgebühren (telefonische und/oder schriftliche Beratung per Email)
Stellen des technischen Equipments ( Gesangsverstärker, Mikrophone, E-Piano plus Verstärker)
◦ Aufbau und Soundcheckzeiten
◦ Abbauzeiten

Eine Anzahlung ist nicht nötig.
Unsere Gage zahlen Sie am Auftrittstag gegen eine Quittung in Bar.
Am besten Sie machen schon vorher einen Umschlag fertig und beauftragen eine vertraute Person mit der Übergabe.
Sie können den Betrag auch gerne im Vorfeld überweisen, wenn Ihnen dies lieber ist.

Wie gehen wir vor um Sie zu buchen?

Wir treten zunächst unverbindlich in Kontakt und klären im Vorfeld was zu klären ist.

Wenn Sie mich dann verbindlich buchen möchten, schließen wir einen Vertrag miteinander ( schriftlich oder per Email).
Hierfür benötige ich :
1. das Datum und die genaue Uhrzeit der Beerdigung
2. Ihren Namen und Ihre Anschrift plus Telefonnummern
3. den genauen Auftrittsort (Adresse mit Postleitzahl)
4. die gewünschten Stücke , falls Sie diese schon wissen.
5. die Handynummer eines netten Menschen, der ca. 45- 60 Minuten vor der Zeremonie erreichbar ist , falls kurzfristig etwas zu klären ist.

Bevor Sie mich verbindlich buchen, sprechen Sie bitte zunächst mit dem Pfarrer / der Pfarrerin, ob dieser eine Sängerin während der Zeremonie zuläßt.
Es kommt selten vor, aber manchmal ist dies nicht möglich.

Was benötigen Sie vor Ort, um auftreten zu können?

Wir benötigen nur einen normalen Stromanschluss und ausreichend Platz für uns und unser Equipment ( ca. 2 qm).
Ausserdem ist es schön, wenn wir etwas Zeit, ca 30-45 Minuten zum Aufbauen haben, bevor die Trauergäste kommen.
Unser Equipment  ( Epiano und Verstärkung) bringen wir komplett selber mit.
Sollte ein Flügel oder ein Klavier vor Ort sein, benutzen wir dies auch gerne.
Allerdings sind diese Instrumente auch schon mal verstimmt.
Wir bringen also in jedem Fall ein transportables Epiano mit.